Herzlich Willkommen,

hier erfährst Du einen kleinen Überblick über … deutsche Anbieter, bei denen man den Camsex gratis testen kann (Du findest alle Anbieter über die Navigation).

…   meine Lieblings Chaträume (die sind komplett kostenlos und ohne Anmeldung).

…  englische Seiten, auf denen Du auch die cams testen kannst.

Hier sind Anbieter, bei denen Du den Camsex for free ausprobieren kannst. Ganz unverbindlich, ohne Angabe von privaten Daten und ohne jegliche Verpflichtung.

Erotik 777

erotisches zur Nacht …. (das sind meine Bilder und Geschichten, ich hoffe, Du genießt sie)

Ich bin Pia und habe selbst einige Zeit als Cam-Senderin gearbeitet und kenne daher die verschiedenen Anbieter ganz gut. Wichtig war mir, dass es eben jetzt eine Seite im internet gibt, die einen Überblick über alle Anbieter verschafft.

Die nicht nur ein einziges Angebot vorstellt, sondern eben mehrere und zwar möglichst die Besten.

Ich habe mich beim Camsex testen auf die Angebote mit einem Testzugang ohne grosse Anmeldung konzentriert. Diesen bekommt man per Registrierung per Mail und muss keine weiteren Daten angeben. Wenn man die Frei-Minuten “verchattet” hat, kann man entweder gehen oder sich noch weiter die Bilder und Kurzclips ansehen.

tn_a3

Oder eben (wenn man möchte) Coins kaufen.

Dazu hier die Preise: (außer Testzugang)

Bei 777live – die Senderinnen können ihren Minutenpreis selbst auswählen, im Rahmen von 10-30 Coins pro Minute.
Wie viel die jeweilige Frau nimmt, siehst Du auf der Startseite in ihrem Bild, rechts unten jeweils.
10 Coins (also eine Minute Chat) kosten 1 Euro.
(Wenn Du eine größere Anzahl kaufst, wird es billiger).

Bei camcontent ist das Prinzip das Gleiche, hier können die Frauen Preise von 1 – 3 Coins pro Minute auswählen (steht ebenfalls auf ihren Fotos).
Hier bekommst Du 10 Coins (also 10 Minuten Camsex) für 9,99 Euro.

Beide Angebote zum Camsex testen unterscheiden sich also preislich nicht, falls Du hinterher doch Geld ausgeben möchtest.

Völlig kostenlos sind die oben vorgestellten Textchat Räume, auch die habe ich zum Großteil selbst ausprobiert und kann sie daher empfehlen. Es mag dort evtl. eine Zeit dauern, bis Du “die richtige zum schreiben” gefunden hast (es sind deutlich mehr Männer als Frauen da), aber wenn Du ein bisschen Deinen Charme spielen lässt, findest Du bestimmt Jemanden, mit dem es schön und prickelnd wird.

Dieses blog ist in den letzten Tagen von mir umgebaut worden, ich wollte eine andere Struktur haben (die alte war schon ein wenig unübersichtlich) und habe neue Bereiche mit dazu genommen. Neben den deutschen Sexcams zum testen ist hier jetzt auch eine Rubrik für die englischen entstanden. Dazu gibt es – wie immer wenn wir etwas ausprobieren – auch die Testberichte von uns. Da wünschen wir Euch viel Spaß beim Lesen !

Ja, wir wissen auch, das viele von Euch lieber Fotos anschauen, als viel Text zu lesen.

Deshalb ist meine Rubrik „erotisches zur Nacht“ mit Bildern und Geschichten hier auch wieder zu finden. Allerdings eher eingeschränkt, da ich mich doch auf die Informationen zum testen der Camsex Anbieter konzentrieren möchte. Dafür ist die Seite jetzt mit vielen neuen Berichten erweitert.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim stöbern und beim ausprobieren !